Brainwave Entrainment

Gehirnwellen beeinflussen

Gehirnwellen lassen sich eindeutig messen und bestimmten Bewusstseinszuständen zweifelsfrei zuordnen. Aber lassen sich Gehirnwellen auch gezielt beeinflussen? Bei dieser Frage ist die Antwort weniger eindeutig. Die Beeinflussung von Gehirnwellen (z.B. durch Brainwave Entrainment / Gehirnwellen-Training) könnte sehr wohl möglich sein. Es fehlen aber bislang noch ausreichende Daten und wissenschaftliche Studien, um die Theorie definitiv zu falsifizieren.

Was unzweifelhaft ist: Gehirnwellen werden durch unsere Sinneseindrücke (z.B. über Augen, Ohren oder Nase) beeinflusst. Deswegen können Gehirnwellen logischerweise auch durch gezielt erzeugte Sinneseindrücke beeinflusst werden. Dazu gehören beispielsweise visuelle (sichtbare) oder akustische (hörbare) Reize. In diesem Sinne sind Gehirnwellen sind also nicht nur messbar, sondern auch gezielt beeinflussbar. Gängige Methoden der Beeinflussung sind unter anderem Meditation (z.B. Zen), akustische Stimulation (z.B. Neobeats), visuelle Reize (z.B. Mind Machines), aber auch die direkte Manipulation der Gehirnwellen mithilfe von elektrischen Wechselfeldern (Transkranielle Magnetstimulation). Beim Thema „Gehirnwellen“ gibt es also sehr interessante Anwendungen außerhalb der medizinischen Diagnostik, die mindestens subjektiv spürbare Effekte produzieren, die zu positive Veränderungen in Sachen Motivation und Lebenseinstellung führen.

Menü schließen